Facebook  

Back to top

Recherche avancée

Musique

Blockflötentage Luxemburg

Date(s)

Vendredi, le 11 octobre 2019

Conservatoire

 



Organisateur: CVL



 



13h00 - 18h00             Masterclass flûte à bec (I)



Jerôme MINIS, Maastricht



Ton und Expression – Sprezzatura, Natürlichkeit & Flexibilität im musikalischen Vortrag



 



19h00 - 19h45             Concert I                                         



Lene Langballe (flûte à bec / cornet à bouquin) & Gilbert Martinez (clavecin), Kopenhagen



 



The Kings Delight



From the Danish Court, Italian Inspiration & English Connections





Dem menschlichen Gesang so nah wie kaum ein anderes Instrument: im erhabenen Klang des Zinks und im reich verzierten Blockflötenspiel spiegeln sich die Facetten von Licht und Schatten wider. Am dänischen Hofe zur Zeit Christians IV. (1577 - 1648) feiert man die Kunst und Musik aus Italien, England, den Niederlanden und England. Das Programm The Kings Delight zeichnet ein musikalisches Bild der Hofmusik Dänemarks und ihrer vielen unterschiedlichen Affekte und Atmosphären.



Airs, Sonaten, Tänze und Variationen von John Dowland, Giovanni Battista Fontana, Francesco Geminiani, John Playford, Johan Schop u.a.



 



20h00 - 21h00             Concert II                                        



THE ROYAL WIND MUSIC, Amsterdam



Petri Arvo Verena Barie Francesca Clements   Marco Magalhães   Maria Martinez Ayerza Juho Myllylä Filipa Pereira Daniel Scott   Irene Sorozábal Moreno   Margarida Yokochi



 



The Orange Tree Courtyard



Renaissancemusic from Seville 



 



Die Kathedrale von Sevilla, 1401 bis 1519 erbaut und eine der größten Kirchenbauten der Welt, inspirierte das 10-köpfige Amsterdamer Blockflötenensemble THE ROYAL WIND MUSIC zu ihrem neuen Programm The Orange Tree Courtyard: Im Schatten der Orangenbäume des „Patio de los Naranjos“ (Orangenhof) beginnt eine Reise in die musikalischen Welten der Renaissance mit ihren faszinierenden Formen kunstvoller Polyphonie und improvisiertem Kontrapunkt. 



Weltliche und geistliche Musik von Pedro de Escobar, Cristóbal de Morales, Francisco Guerrero, Juan Vásquez, Miguel de Fuenllana, Alonso de Mudarra u.a.



 



Konzept, Programm, Arrangements und Diminutionen: María Martínez Ayerza



Foto: ©Marco Borggreve



 



Exposition des flûtes à bec (Foyer du CVL)



 







Entrée libre (sans ticket)

Eintritt frei (ohne Tickets)



 

Média

Lieu

Conservatoire de Musique
Rue Charles Martel
2134 LUXEMBOURG
Luxembourg

Prix:

  • 0.00

Information de contact pour cet événement

Téléphone:
E-mail:

Partager

Ajouter au calendrier

Blockflötentage Luxemburg

Ajouter au calendrier 2019-10-11 13:00:00 2019-10-11 13:00:00 Blockflötentage Luxemburg Vendredi, le 11 octobre 2019Conservatoire Organisateur: CVL 13h00 - 18h00             Masterclass flûte à bec (I)Jerôme MINIS, MaastrichtTon und Expression – Sprezzatura, Natürlichkeit & Flexibilität im musikalischen Vortrag 19h00 - 19h45             Concert I                                         Lene Langballe (flûte à bec / cornet à bouquin) & Gilbert Martinez (clavecin), Kopenhagen The King’s DelightFrom the Danish Court, Italian Inspiration & English ConnectionsDem menschlichen Gesang so nah wie kaum ein anderes Instrument: im erhabenen Klang des Zinks und im reich verzierten Blockflötenspiel spiegeln sich die Facetten von Licht und Schatten wider. Am dänischen Hofe zur Zeit Christians IV. (1577 - 1648) feiert man die Kunst und Musik aus Italien, England, den Niederlanden und England. Das Programm The King’s Delight zeichnet ein musikalisches Bild der Hofmusik Dänemarks und ihrer vielen unterschiedlichen Affekte und Atmosphären.Airs, Sonaten, Tänze und Variationen von John Dowland, Giovanni Battista Fontana, Francesco Geminiani, John Playford, Johan Schop u.a. 20h00 - 21h00             Concert II                                        THE ROYAL WIND MUSIC, AmsterdamPetri Arvo • Verena Barie • Francesca Clements  • Marco Magalhães  • Maria Martinez Ayerza • Juho Myllylä • Filipa Pereira • Daniel Scott  • Irene Sorozábal Moreno  • Margarida Yokochi The Orange Tree Courtyard Renaissancemusic from Seville  Die Kathedrale von Sevilla, 1401 bis 1519 erbaut und eine der größten Kirchenbauten der Welt, inspirierte das 10-köpfige Amsterdamer Blockflötenensemble THE ROYAL WIND MUSIC zu ihrem neuen Programm The Orange Tree Courtyard: Im Schatten der Orangenbäume des „Patio de los Naranjos“ (Orangenhof) beginnt eine Reise in die musikalischen Welten der Renaissance mit ihren faszinierenden Formen kunstvoller Polyphonie und improvisiertem Kontrapunkt. Weltliche und geistliche Musik von Pedro de Escobar, Cristóbal de Morales, Francisco Guerrero, Juan Vásquez, Miguel de Fuenllana, Alonso de Mudarra u.a. Konzept, Programm, Arrangements und Diminutionen: María Martínez AyerzaFoto: ©Marco Borggreve Exposition des flûtes à bec (Foyer du CVL) Entrée libre (sans ticket)Eintritt frei (ohne Tickets)  Conservatoire de Musique UTC public
Organisation

Mots clés

vdl.lu, Classique

Vous pourriez aimer également...

Musique
Philharmonie Luxembourg
LUXEMBOURG
Musique, Fêtes & marchés
Discothèque "Melusina"
LUXEMBOURG
Musique
-
Château de Bourglinster
BOURGLINSTER