Facebook  

Back to top

Recherche avancée

Musique

Blockflötentage Luxemburg

Date(s)

Samedi, le 12 octobre 2019

Conservatoire

 



Organisateur: CVL



 



10h00 - 13h00             Masterclass flûte à bec (II)



Jerôme MINIS, Maastricht



Ton und Expression - Sprezzatura, Natürlichkeit  & Flexibilität im musikalischen Vortrag



 



10h00 - 13h00             Masterclass cornet à bouquin (III)



Lene LANGBALLE, Kopenhagen



Introduction to the cornett



 



13h30 - 14h00



Mini-Concert & Présentation



Breath-Taking    The square contrabass recorder by Paetzold



Francesca Clements, Amsterdam



 



16h30 - 17h00



Mini-Concert



Echantée, la flûte baroque!



Ensemble de Traversos & Flûtes à bec



 



14h30 - 18h00             Masterclass flûte à bec (IV)



Lene LANGBALLE



Inspired by Dance - Canzone, Dances, Suites & Consort



 



19h00 - 19h45             Concert III



Thomas KÜGLER & Lea SOBBE (flûtes à bec)                                           



Tête-à-Tête



Flûtes à bec en Duo   



Im „Tête-à-Tête“ zweier Blockflötenvirtuosen erklingen kunstvolle Originalkompositionen und Bearbeitungen für zwei Blockflöten, die nur selten auf der Konzertbühne zu  hören sind. Mit barock-galanten, virtuosen und tänzerischen Werken von Michel Blavet, François Couperin, Arcangelo Corelli und Georg Philipp Telemann streift das Duo durch die Musikzentren Paris und Hamburg.



 



20h00 - 21h00             Concert IV                                           



Classe des flûtes à bec & traverso du CVL



Anne Galowich (clavecin)



Maxime Igisch (viole de gambe)



 



Passion of Flute





London um 1700: die Metropole ist ein melting pot europäischer Musikkultur und ein hot spot der Blockflötenmusik. Interpreten und Komponisten aus England und vom Kontinent tauschen sich aus. Überall wird musiziert, am Hof, an Theatern, zuhause. Die Musikverlage boomen. John Walsh, der den englischen Editionsmarkt beherrscht, verzeichnet Auflagenrekorde. Ein Glücksfall für Blockflötisten: der enorme Output an Blockflötenmusik. Walsh publizierte unzählige Airs, Divisions, Concertos, Solos, Duets und Trios, kammermusikalisch arrangierte Orchesterwerke und Opern.



Noch heute inspiriert der englische Blockflötenboom junge Interpreten der Alten Musik. „Passion of Flute“ präsentiert Originalkompositionen und Bearbeitungen für Blockflöte(n), Traversflöte(n) und Basso Continuo aus England, Italien und Schweden.



Musik von Arcangelo Corelli, Francesco Mancini, Henry Purcell, Johan Helmich Roman u.a.



 



Exposition des flûtes à bec (Foyer du CVL)







Entrée libre (sans ticket)

Eintritt frei (ohne Tickets)



 

Média

Lieu

Conservatoire de Musique
Rue Charles Martel
2134 LUXEMBOURG
Luxembourg

Prix:

  • 0.00

Information de contact pour cet événement

Téléphone:
E-mail:

Partager

Ajouter au calendrier

Blockflötentage Luxemburg

Ajouter au calendrier 2019-10-12 10:00:00 2019-10-12 10:00:00 Blockflötentage Luxemburg Samedi, le 12 octobre 2019Conservatoire Organisateur: CVL 10h00 - 13h00             Masterclass flûte à bec (II)Jerôme MINIS, MaastrichtTon und Expression - Sprezzatura, Natürlichkeit  & Flexibilität im musikalischen Vortrag 10h00 - 13h00             Masterclass cornet à bouquin (III)Lene LANGBALLE, KopenhagenIntroduction to the cornett 13h30 - 14h00Mini-Concert & PrésentationBreath-Taking  •  The square contrabass recorder by PaetzoldFrancesca Clements, Amsterdam 16h30 - 17h00Mini-ConcertEchantée, la flûte baroque!Ensemble de Traversos & Flûtes à bec 14h30 - 18h00             Masterclass flûte à bec (IV)Lene LANGBALLEInspired by Dance - Canzone, Dances, Suites & Consort 19h00 - 19h45             Concert IIIThomas KÜGLER & Lea SOBBE (flûtes à bec)                                           Tête-à-TêteFlûtes à bec en Duo   Im „Tête-à-Tête“ zweier Blockflötenvirtuosen erklingen kunstvolle Originalkompositionen und Bearbeitungen für zwei Blockflöten, die nur selten auf der Konzertbühne zu  hören sind. Mit barock-galanten, virtuosen und tänzerischen Werken von Michel Blavet, François Couperin, Arcangelo Corelli und Georg Philipp Telemann streift das Duo durch die Musikzentren Paris und Hamburg. 20h00 - 21h00             Concert IV                                           Classe des flûtes à bec & traverso du CVLAnne Galowich (clavecin)Maxime Igisch (viole de gambe) Passion of FluteLondon um 1700: die Metropole ist ein melting pot europäischer Musikkultur und ein hot spot der Blockflötenmusik. Interpreten und Komponisten aus England und vom Kontinent tauschen sich aus. Überall wird musiziert, am Hof, an Theatern, zuhause. Die Musikverlage boomen. John Walsh, der den englischen Editionsmarkt beherrscht, verzeichnet Auflagenrekorde. Ein Glücksfall für Blockflötisten: der enorme Output an Blockflötenmusik. Walsh publizierte unzählige Airs, Divisions, Concertos, Solos, Duets und Trios, kammermusikalisch arrangierte Orchesterwerke und Opern.Noch heute inspiriert der englische Blockflötenboom junge Interpreten der Alten Musik. „Passion of Flute“ präsentiert Originalkompositionen und Bearbeitungen für Blockflöte(n), Traversflöte(n) und Basso Continuo aus England, Italien und Schweden.Musik von Arcangelo Corelli, Francesco Mancini, Henry Purcell, Johan Helmich Roman u.a. Exposition des flûtes à bec (Foyer du CVL)Entrée libre (sans ticket)Eintritt frei (ohne Tickets)  Conservatoire de Musique UTC public
Organisation

Mots clés

vdl.lu, Classique

Vous pourriez aimer également...

Musique
CAPE - Centre des Arts Pluriels Ettelbruck
ETTELBRUCK
Musique
Philharmonie Luxembourg
LUXEMBOURG
Musique
CAPE - Centre des Arts Pluriels Ettelbruck
ETTELBRUCK