Facebook  

Back to top

Erweiterte Suche

Literatur

Word in Progress

Mit Romain Butti, Sascha Ley und Patrick Védie

Daten

Mehr Informationen

(Dieser Text existiert nicht auf deutsch)
Das Konzept der Word in Progress-Abende (WIP) stammt aus Paris und verspricht frischen Wind in der Lesebühnenszene: ein(e) Autor(in), veröffentlicht oder nicht, liest während zehn Minuten dem Publikum aus einem Werk vor, das im Entstehen begriffen ist. Anschließend wird gemeinsam Textkritik geübt, stellt sich der Gast den Fragen des Publikums. Für den Gast ist dies ein Testballon, für die angehende Leserschaft möglicherweise die Bestätigung, dass ein guter Text nicht im Elfenbeinturm reift, sondern es immer auch eines kritischen, unbeteiligten Blicks darauf bedarf.
Eingeladen sind am 11. Mai folgende drei Autor*innen: Romain Butti, Sascha Ley und Patrick Védie.
D’Konzept vun de Word-in-Progress-Owender (kuerz och WIP genannt) kënnt aus Paräis a versprécht frësche Wand an der Zeen vun der lëtzebuergescher Liesebühn: en(g) Auteur(in), veröffentlecht oder net, liest während 10 Minutten dem Publikum aus engem Wierk vir, wat grad an der Entstéiung ass. Duerno gëtt zesummen Textkritik geübt, an de Gaascht stellt sech de Froen aus dem Publikum. Fir de Schreiwende stellt dëst ee gudden Test duer, eng Kritik « avant la lettre»; fir d’zukünfteg Lieserschaft eng méiglech Bestätegung, datt ee gudden Text net just an engem Elfebeentiermche räift, ma d’Resultat vun enger Konfrontatioun mam sozialen Ëmfeld ass.

Medien

Ort

Centre Culturel Kulturfabrik Esch
rue de Luxembourg 116
4221 ESCH-SUR-ALZETTE
Luxemburg

Preis(e):

Event teilen

Zum Kalender hinzufügen

Word in Progress

Zum Kalender hinzufügen 2021-05-11 20:00:00 2021-05-11 20:00:00 Word in Progress Das Konzept der Word in Progress-Abende (WIP) stammt aus Paris und verspricht frischen Wind in der Lesebühnenszene: ein(e) Autor(in), veröffentlicht oder nicht, liest während zehn Minuten dem Publikum aus einem Werk vor, das im Entstehen begriffen ist. Anschließend wird gemeinsam Textkritik geübt, stellt sich der Gast den Fragen des Publikums. Für den Gast ist dies ein Testballon, für die angehende Leserschaft möglicherweise die Bestätigung, dass ein guter Text nicht im Elfenbeinturm reift, sondern es immer auch eines kritischen, unbeteiligten Blicks darauf bedarf.Eingeladen sind am 11. Mai folgende drei Autor*innen: Romain Butti, Sascha Ley und Patrick Védie. D’Konzept vun de Word-in-Progress-Owender (kuerz och WIP genannt) kënnt aus Paräis a versprécht frësche Wand an der Zeen vun der lëtzebuergescher Liesebühn: en(g) Auteur(in), veröffentlecht oder net, liest während 10 Minutten dem Publikum aus engem Wierk vir, wat grad an der Entstéiung ass. Duerno gëtt zesummen Textkritik geübt, an de Gaascht stellt sech de Froen aus dem Publikum. Fir de Schreiwende stellt dëst ee gudden Test duer, eng Kritik « avant la lettre»; fir d’zukünfteg Lieserschaft eng méiglech Bestätegung, datt ee gudden Text net just an engem Elfebeentiermche räift, ma d’Resultat vun enger Konfrontatioun mam sozialen Ëmfeld ass. Centre Culturel Kulturfabrik Esch UTC public
Organisation

Stichwörter

theater.lu, Lesungen

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren...

Literatur
-
TRIFOLION Echternach
ECHTERNACH
Literatur
Centre Culturel Kulturfabrik Esch
ESCH-SUR-ALZETTE
Literatur, Bildende Kunst
-
Mudam Luxembourg – Musée d'Art Moderne Grand-Duc Jean
LUXEMBOURG